Hamburgischer Anwaltverein e.V.

HAV-Mitgliederbereich

Grundsätze der Sterbegeldumlage

Die Mitgliederversammlung des HAV vom 01.04.1950 hat die Erhebung einer Sterbegeldumlage beschlossen, die sich mittlerweile seit 60 Jahren bewährt hat. Ihr gehören heute rund 1.100 HAV-Mitglieder an. Nach dem Willen der damaligen Mitgliederversammlung sollte die Einrichtung dazu dienen, "der ersten Not nach dem Tode eines seiner Mitglieder zu steuern" - diesem Zweck dient die Umlage auch heute noch, wenn auch beschränkt auf diejenigen HAV-Mitglieder, die sich freiwillig an der Sterbegeldumlage beteiligen; nur die Angehörigen dieser Mitglieder erhalten beim Tod des Mitgliedes eine Sterbegeldauszahlung. Den Hinterbliebenen werden schnell und unbürokratisch zunächst ca. 2.000,00 € ausgezahlt; die endgültige Höhe der Auszahlung bemisst sich nach der Zahl der im Sterbejahr freiwillig an der Umlage beteiligten Mitglieder.

Mitglied werden
Stellenmarkt und Kleinanzeigen
Anwaltssuchdienst

Hamburgischer Anwaltverein e.V. • Sievekingplatz 1 • Ziviljustizgebäude • Zimmer B 200 • 20355 Hamburg • Tel. (040) 61 16 35 - 0 • info@hav.de